Kreativtreff

Indoor-Basketballkorb

Materialliste:

  • Pappkarton 40cm x 25cm und 3cm x 30cm
  • Schere
  • Geodreieck / langes Lineal
  • Bleistift
  • schwarzes Klebeband 1-2cm breit (oder schwarze Farbe / Boardmarker)
  • rote Farbe / roter Boardmarker
  • Borstenpinsel
  • Pinselbecher mit Wasser (falls ihr Pinsel + Farbe benutzt)
  • Klebstoff - oder besser Heißklebepistole
  • weißes Baumwollband (ca. 10m)
  • Bastelunterlage
  • praktisch aber nicht unbedingt erforderlich: Malerkrepp-Klebeband

Bastelanleitung:

Um mit Farbe schnell und sauber die typischen Markierungen des Basketballkorbes aufzumalen, könnt ihr die Kanten mit Malerkrepp abkleben und dann die Farbe mit Pinsel oder Boardmarker auf die ca. 12mm breiten Flächen auftragen. Oder ihr markiert die Linien mit Lineal und Bleistift und füllt sie dann schwarz aus.
Noch einfacher geht es mit ca. 1cm breitem schwarzem Klebeband mit dem ihr die Markierungen direkt aufkleben könnt.
Falls ihr Malerkrepp und Farbe benutzt habt, entfernt das Malerkrepp nachdem ihr die Markierungen gestaltet habt ganz langsam und vorsichtig, so dass die Kartonoberfläche nicht kaputt geht.
Malt den 30cm x 3cm Pappstreifen mit Farbe oder Boardmarker rot an und formt nachdem die Farbe trocken ist vorsichtig einen Korbring.
Klebt den Korbring mit Klebstoff oder Heißklebepistole an die Rückwand.
Schneidet für das Korbnetz zwölf 80cm lange Bändern zu und befestigt sie mit Schlaufen an dem Korbring. Verteilt die Schlaufen in gleichmäßigen Abständen um den Ring.
Verknotet jeweils zwei Schnüre miteinander und achtet dabei darauf, dass die Abstände möglichst gleichmäßig sind.
Verknotet die Bänder im Wechsel in etwa 4 - 5 Reihen so miteinander, dass daraus ein Netz entsteht.
Schneidet ca. 1cm unter den letzten Knoten das restliche Band ab und formt aus zerknüddeltem Papier eure Bälle.
Hängt euren Korb an die Wand. Zielt mit den Papierbällchen auf euren Korb. Versucht es aus verschiedenen Entfernungen und Richtungen!
Viel Spaß! 🙂

_________________________________________________________________________

Froggy - Fangspiel

Kreativangebot vom 22.4.20

Material im Überblick:

Materialliste:

  • leere Toilettenpapierrolle
  • grünes und weißes Tonpapier
  • 25cm Band oder Wolle
  • Stopfnadel (praktisch, aber nicht unbedingt erforderlich)
  • Kleber
  • Wäscheklammern
  • Bastelschere
  • kleine Nagel- oder Hautschere
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Fineliner schwarz
  • Buntstift grün
  • Lineal oder Geodreieck
  • 1 Cent-Stück
  • Wackelaugen (geht aber auch ohne)
  • Bastelunterlage

Bastelanleitung:

Passendes Tonpapierrechteck abmessen und Schnittkanten aufzeichnen.
Rechteck zuschneiden.
Die kurzen Seiten mit Kleber bestreichen.
Tonpapier um die leere Toilettenpapierrolle kleben.
Klebestelle mit zwei Wäscheklammern fixeren bis sie getrocknet sind.
Rolle an einem Ende zusammendrücken bis auf beiden Seiten ein kleiner Knick an der Kante entsteht.
Rollenkante in einem Bogen nach innen drücken, so dass die Rolle dadurch auf einer Seite geschlossen ist.
Wackelaugen aufkleben, oder die Augen aus weißem Tonpapier ausschneiden und mit schwarzem Fineliner gestalteten.
Mit einer spitzen Schere vorsichtig ein Loch auf der den Augen gegenüberliegenden Seite in die Rolle stechen.
Mit einer Stopfnadel ein ca. 20 cm langes Band in das Loch einfädeln und an einem Ende einen Knoten machen.
Aus dem restlichen grünen Tonpapier ein 9cm x 11cm großes Stück ausschneiden.
Eine Hälfte flächig mit Kleber bestreichen, in der Mitte falten
und zusammenkleben.
So erhaltet ihr ein etwas stabileres Papier im selben Farbton für die Froschbeine.
Zeichnet mit einem Bleistift platzsparend ein Froschbein auf das verklebte Tonpapierstück und haltet es zur Probe an euren Froschkörper. Falls nötig könnt ihr Größe und Form jetzt noch korrigieren.
Schneidet das Bein am besten mit einer Nagel- oder Hautschere aus.
Nehmt das zugeschnittene Bein als Vorlage für das 2. Bein und schneidet auch dieses aus.
Jetzt fehlen noch die beiden vorderen Beine.
Wie bei den hinteren Beinen kopieren und ausschneiden.
Klebt mit dem Klebestift alle Beine an den Froschkörper.
Für die Fliege legt ihr ein Centstück auf ein weißes Tonpapier und zeichnet einen Fliegenkörper um das Geldstück herum.
Schneidet die Fliege aus und kopiert sie, indem ihr um die ausgeschnittene Form zeichnet.
Klebt zwischen beide Fliegenformen das Centstück, so dass man es nicht mehr sieht. Durch das Gewicht des Geldstücks funktioniert das Fangspiel später besser.
Mit einem schwarzen Filzstift oder Fineliner gestaltet ihr eine Fliege.
Stecht mit einer spitzen Schere oder einer Nadel ein Loch in den Fliegenkopf und fädelt dort das zweite Ende des Fadens ein.
Macht in einer Länge von ca. 17cm einen Knoten, so dass der Faden nicht mehr durch das Loch zurück rutschen kann.

Schneidet den Rest des Bandes hinter dem Knoten ab. Wenn ihr mögt könnt ihr auch noch zwei kleine Wackelaugen auf den Kopf der Fliege kleben.
Wer Lust hat, kann den Frosch jetzt noch farbig gestalten.

Fertig! 🙂

Jetzt kann es los gehen! Wie viele Versuche braucht ihr, um die Fliege fünf mal mit dem Frosch zu fangen?

Schreibe einen Kommentar